Navigation
Menu

Familienberatung

Kinder und Haushalt, Arbeit und Ehepartner, wie soll man das alles nur unter einen Hut bringen? Die Anforderungen unserer modernen Gesellschaft an ein gut funktionierendes „Familienunternehmen“ sind gewaltig.

In der Familientherapie wenden wir uns Themen zu, die sich in den Erwartungen und Bedürfnissen unserer Gesellschaft widerspiegeln. Soziales Miteinander, schulischer und beruflicher Erfolg oder ausser­gewöhnliche Leistungen bei Freizeitaktivitäten definieren heutzutage eine gut funktionierende Familie.

Was aber, wenn die Pubertät dazwischenkommt? Wenn unsere Tochter/Sohn andere Pläne hat, z.B. die Schule nur zu besuchen, wenn man gerade nichts anderes vorhat? Wenn die Kinder das Bildungsziel der Eltern, etwa Abitur, nicht erreichen wollen oder können?

Oder noch schlimmer, was passiert, wenn ich mein Kind nicht mehr erreiche? Wenn nur noch Türen knallen oder die Fetzen fliegen? Wenn sich mein Kind einer Clique angeschlossen hat, die Tochter/Sohn immer mehr entfremdet von der Familie, in der vielleicht sogar Drogen eine Rolle spielen?

Diese und viel mehr Themen sind Gegenstand der Familienberatung, bei der möglichst alle beteiligten Konfliktpartner anwesend sein sollten.

Die Therapie findet im 4 bis 8wöchigen Rhythmus statt.